Vor einigen Jahren noch war das Friesenviertel mehr oder weniger ein Rotlichtbezirk.

Das Goldfinger war damals noch eine Tabledancebar, man konnte sich nach belieben von Damen in ein Separee begleiten lassen und was dann dort passierte... wer weiß, wer weiß.

Schaut man sich hingegen das Friesenviertel heutzutage an, kann man sich dies eigentlich kaum vorstellen.

Innerhalb von wenigen Jahren mauserte sich der Rotlichtbezirk zum GERLING-Bezirk und das Goldfinger wurde kurz nach der Eröffnung im Sommer 2001 zu einer Cocktailbar.

Die Mischung aus guter Stimmung, besonderem Service, nettem Ambiente und umwerfenden Cocktails machen das Goldfinger zu einer der Top-Bars in Köln.